Reisebericht zur Stadt Gengenbach

und ihrer Umgebung

Ende September gelangten wir eher durch Zufall in die Stadt Gengenbach im Schwarzwald.
Wir hatten eine Tour am Rhein entlang Richtung Bodensee geplant.
Im Anschluss wollten wir über Zwischenziele im Schwarzwald, wieder Richtung Heimat fahren.
Aus bekanntem Grund sind die meisten Camper dieses Jahr im eigenen Land unterwegs.
Dies führte natürlich zu überfüllten Stellplätzen rund um den Bodensee.
Mein Schatz durchsuchte den Landvergnügen Katalog nach einem geeigneten Stellplatz
und wurde nach einigen vergeblichen Telefonaten fündig.

Jedoch anders wie gewollt!
So brachte uns schließlich eine falsch gewählte Telefonnummer zu einem Stellplatz der Brennerei & Weingut Wild in Gengenbach.

Inhaltsverzeichnis

Stellplatz an der Brennerei & Weingut Wild

Als wir dort ankamen, haben wir uns direkt wohl gefühlt. Direkt an der Vinothek werden 7 Wohnmobil Stellplätze angeboten.
Strom und Frischwasser sind am Platz vorhanden. Toiletten können während der Öffnungszeiten der Vinothek genutzt werden.
Die Aussicht auf die Streuobstwiesen und Weinberge hat uns so gut gefallen, dass wir direkt für 4 Tage einen Stellplatz buchten.

In unmittelbarer Nähe zum Stellplatz, welcher direkt am Ortseingang von Strohbach liegt, gibt es einen Streuobstgarten.
Hier könnt ihr verschiedene Obstbäume und Sträucher sowie einen kleinen Pflanzgarten erkunden.
Es gibt dort verschiedene Holzschnitzereien, ein Insektenhotel und Bienenstöcke zu entdecken.

Weitere Informationen zur Vinothek und den Stellplätzen findet ihr unter folgendem Link.
Brennerei & Weingut Wild

Historische Altstadt Gengenbach

Die Stadt Gengenbach liegt am Eingang des Kinzig Tales, welches als eines der bekanntesten Täler im Schwarzwald gilt.
Die erste Besiedlung geht noch auf die Römerzeit um 73 bis 260 n. Chr. zurück.

Nachdem die Stadt Ende 1689 in Folge des Erbfolgekrieg komplett zerstört wurde, ist die Stadt mit großer Willenskraft
der Bürger und des Klosters wieder aufgebaut worden.

Die Stadt Gengenbach wird heute durch dieses mittelalterliche Stadtbild geprägt.
1955 wurde die gesamte Innenstadt unter Denkmalschutz gestellt.

Unzählige Fachwerkhäuser, Teile der Stadtmauer mit ihren Türmen
sowie der Marktplatz mit einem tollen Rathaus haben uns in ihren Bann gezogen.

Wir sind einen ganzen Tag durch die verwinkelten Gassen gelaufen und konnten immer wieder
neue interessante Entdeckungen machen und hielten diese mit unzähligen Fotos fest.

Es ist eine Atem beraubend schöne Stadt, welche einen unbeschreiblichen Flair ausstrahlt.

 Gengenbach ist auch bekannt als die
„Perle unter den romantischen Fachwerkstädten“

Wir haben uns hier Pudelwohl gefühlt und werden sicher nicht das letzte Mal hier gewesen sein.

Seht selbst…

Rathaus

Das Rathaus in Gengenbach

Das Rathaus wurde 1784 gebaut und gilt als eines der schönsten Rathäuser des 18. Jh.
Auf dem Dreiecksgiebel sind die Figuren der Justitia (Gerechtigkeit) und Prudentia (Weisheit)
sowie einem großen Adler der das Stadtwappen trägt zu sehen.

In der Adventszeit verwandelt sich das Rathaus zum größten Adventskalenderhaus der Welt.
In der Vorweihnachtszeit wird jeden Abend ein weiteres Fenster beleuchtet.

Der gesamte Stadtkern ist dann Weihnachtlich geschmückt.
Unzählige kleine Weihnachtshäuser bieten traditionelles Handwerk sowie allerlei Leckerreien an.

Ein Besuch zu dieser besinnlichen Zeit soll sehr schön sein.
Wir werden uns dies sicherlich im nächsten Jahr einmal anschauen.

Röhrbrunnen

Röhrbrunnen

Fast schon 500 Jahre stützt sich der Ritter auf dem „Röhrbrunnen“
– von den Gengenbachern auch „Schwed“ genannt –
auf sein Schild mit dem Stadtwappen.

Stadtkirche St. Marien & das ehemaliges Benediktinerkloster

Die Stadt Kirche sowie der gesamte Klosterbezirk mit seiner Stadtbefestigung und dem alten Wehrgang sind sehenswert.
Den Eingang zum Kräutergarten hinter den Klostermauern könnt ihr über die Benedikt-von-Nursia-Straße erreichen.
In dem Klostergarten könnt ihr Blumen, Heil- und Gewürzkräuter bestaunen, welche von den Mönchen gehegt und gepflegt werden.
Die Ruhe die dieser Garten ausstrahlt war sehr eindruckend.

Engelgasse

Die Engelgasse in Gengenbach solltet ihr bei einem Stadtbesuch nicht auslassen.
Die Gasse ist vollständig mit tollen Fachwerkhäusern zum Teil direkt an die innere Stadtmauer bebaut.
Es ist ein Augenschmaus für Fachwerk Liebhaber durch diese Gasse zu laufen und tolle Eindrücke zu fotografieren.
Die Lichtspiele der Sonne sowie die toll bepflanzten Blumenkästen und Kübel sehen einfach fantastisch aus.

Rund um Strohbach

Am vorletzten Tag haben wir noch einen Rundgang mit einer kleinen Wanderung rund um den Ort Strohbach gemacht
und einige Bilder von der schönen Umgebung festgehalten.

Freizeitmöglichkeiten

Wir haben euch mal hier paar Freizeitmöglichkeiten aufgelistet.
Es gibt jedoch weitaus mehr zu entdecken, lasst euch einfach inspirieren.

Naturerlebnispfad Räuber Hotzenplotz
Hier könnt ihr und eure Kids die Natur hautnah erleben. Es gibt den „kleinen Räuberpfad“ im Bermersbacher Wald und den „großen Räuberpfad“ im Wald bei Strohbach. Als Wegweiser dient Räuber Hotzenplotz selbst, seine Nase zeigt den Weg.

Gengenbacher Nachtwächter
Am Abend könnt ihr mit den Nachtwächtern in ihrer traditionellen Ausrüstung die historische Altstadt mit den verwinkelten Gassen
bestaunen und ihren Geschichten aus der Vergangenheit folgen.

Aktiv Urlaub
Hier sind euch keine Grenzen gesetzt. Ob Wandern, Nordic Walken, Radfahren, Mountainbiken, Schwimmen, selbst Drachen und Gleitschirmfliegen sind in der näheren Umgebung möglich. Info

Fazit

Stellplatz

Wir haben uns auf dem Stellplatz der Vinothek Brennerei & Weingut Wild sehr wohl gefühlt. 
Die Betreiberfamilie sowie die Angestellten sind überaus nett und jederzeit hilfsbereit. 
Bei einer Führung durch die Brennerei konnten wir einiges über Destillation lernen welche zu erlesenen Edelbränden führt.
Man spürt deutlich mit welcher Leidenschaft das Tradition geführte Unternehmen ihre Brände, Liköre oder auch Whisky und Gin herstellt.

Nach einer ausgiebigen Verkostung haben einige Flaschen an Likör, Brände und Sekt unseren Van gefüllt.

Gengenbach und Umgebung

Zur Stadt Gengenbach haben wir im Text ja schon einiges geschrieben.
Das Umland ist traumhaft schön. Es gibt unendlich viele Möglichkeiten seine Freizeit zu gestalten.
Ob mit dem Fahrrad, Wanderungen durch die Weinberge oder Ausflüge in der näheren Umgebung.
Es gibt so viel zu entdecken.

Eines steht für uns fest!
Wir waren sicher nicht das letzte Mal hier!!!

Möchtet ihr mehr über unsere Herbsttour erfahren?
Dann schaut euch die folgenden Beiträge an!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top

Newsletter

* Pflichtfeld


 

Wir nutzen deine Daten, zur Übermittlung des Newsletters.